You Can Be Fine

Standard

Obwohl mein Herz einer anderen Jahreszeit gehört, kann ich diesem Sommer sehr viel abgewinnen.

Das Festival Feeling steigert sich ins Unermessliche, und weil ich manchmal davon träume, mein eigenes Festival zu haben, ist auch die Auswahl der auftretenden Bands längst getroffen.(Vorschläge nehme ich trotzdem jederzeit gerne an.) Wer es etwas lauter, verrückter und derber mag, braucht ganz dringend Okkervil River!

Hervorzuheben ist bei dieser Band, dass ihre Texte oft aus mehr Worten bestehen als die anderer Musiker, es sind sozusagen vertonte Mini-Novellen. Bewundernswert! Und fleißig! Einige mögen dies anders sehen; einige sagen, es wäre so etwas wie eine dunkle Inspiration, was Sinn macht, wenn man sich zum Beispiel dem runterziehenden Text von Black widmet.

Wenn ihr Okkervil River auf meinem Festival treffen solltet, könnt ihr ja mal fragen.

(Überschrift: Zitat aus Wake and be fine-Okkervil River)

Advertisements

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s