Dein Bruder isst Bleistifte.

Standard

IMG_7311[1]

„Das kommt schon mal vor.“, ist die Antwort darauf.

Alles klar? Auch auf eine verrückte Art und Weise kann die Welt gerettet werden, das habe ich in Happy Smekday erfahren. Als ich mich neulich vor dem Jugend-Fantasy Regal rumdrückte, um zu sehen, was in diesem Genre grad so abgeht, sind mir gleich mehrere Bücher ins Auge gefallen. Begonnen habe ich also mit diesem Roadtrip von Adam Rex, in dem ein eljähriges Mädchen, ein Außerirdischer und eine Katze…nun ja, die Welt retten.

Lakonisch ist diese Geschichte geschrieben, knapp, wohl um die Sprache der Jugendlichen zu bedienen. Endlossätze, vollgestopft mit blumigen Adjektiven sucht man hier also vergeblich, und das ist gut so. Wem das zu wenig ist, um seine Fantasie anzuregen, dem sei mit Comics geholfen, die sich durch den Roman ziehen, ebenso mit Fotos, die Tip – eigentlich heißt sie Gratuity, aber das glaubt ihr niemand- auf ihrer Reise durch die Staaten schießt.

Nach einer Invasion der Boov macht sich Tip auf die Suche nach ihrer entführten Mutter, doch es gibt keine tränenreichen Szenen, kein Gezeter und keine schwulstigen Monologe; wie auch, schließlich hat Tip genug zu tun mit J.Lo (Der Außerirdische), mit Sau (Die Katze), sowie den Boov, die sie verfolgen, und Menschen, die sie versuchen, aufzuhalten, weil sie der Meinung sind, ein elfjähriges Mädchen sollte nicht allein durch Sperrgebiert fahren. Fahren tut sie übrigens auch nicht, das Auto mit Namen Slushious schwebt nämlich. Klingt seltsam? Ist es auch. Der ganze Roman ist seltsam. Seltsam komisch. Und die Dialoge sind einfach nur herrlich.

Ein wunderbar außergewöhnlicher Roman, und wer denkt, in einem Abenteuer mit Außerirdischen kann man keine Moral verstecken, der irrt. Die gute Tip hält nämlich so beneidenswert an Grundsätzen der Freundschaft, Treue und Loyalität fest, dass man sie nur als Heldin bezeichnen kann. Falls die Invasion der Aliens naht: Legen wir die Rettung der Welt doch in die Hände der Kinder!

 

IMG_7315[1]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s